Live
10. Dezember
Absinth
Berlin

LIVE

10. Dezember, 20:00 Uhr


Absinth Dunkerstr. 24, 10437 Berlin



helene

facebook

Pflanzt er für’s Massengrab die Lilien?
Löckt er im Fingerhut den Tod?
Soll Hexenkraut die Sinne wirren?
Ach Garten, bist vom Blute rot.
(unbekannt)

Oder etwas weniger final,
aber doch auch recht morbide ausgedrückt:

Every day I need some poison for my brain
The drug must work until I fade away.

(Planters Hope)

Vom Gärtner kauft‘ ich mir ein schönes Blumenstöckchen,
So reich an Hoffnungen in halberschlossnen Glöckchen.
Ich wandte meine Müh und meine Zeit darauf;
Die Glöckchen blühten zu, doch blühten sie nicht auf.
Sie blühten immer zu, bis sie unaufgeblüht
Abwelkten, und betrübt darob war mein Gemüt.
Hat dich der Gärtner, hat die Hoffnung dich betrogen?
Sie wären aufgeblüht, vom Gärtner selbst gezogen.
Die Freude blühet auf nur in des Gärtners Hand,
bei dir zu knospen ist die Hoffnung nur im Stand.

(Friedrich Rückert)

BILd
&
TON

Andere gehen einfach mal ein Bier trinken und kippen auf solche Metaphorik die Neige. Man kann dann auch besser wie eine Gnadenschwester ins Mikrofon röhren.

Soundcloud

You Tube

Listening and learning, and breaking the rules.

That’s the law and the glam – for a hard headed man.

Oder so. Jedenfalls ist schon so mancher lieber Musiker geworden, der Gärtner hätte sein können. Das klingt nicht schlecht. Hat aber keine Bedeutung.

Jedenfalls:

Willkommen im Garten. Willkommen bei Planters Hope. Lasst uns Freundschaft schließen.

Hard play and straight forward ‚ till the end. So this is all I can do for a friend.